Abriss und Entdeckung im Kavaliershaus
2985
post-template-default,single,single-post,postid-2985,single-format-standard,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.1,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Abriss und Entdeckung im Kavaliershaus

Die Abriss- und Rückbauarbeiten im Kavaliershaus nehmen Fahrt auf. Fachwerkwände werden sichtbar. Auf einigen Wände zeigen sich tolle Farbmuster in grafischen Mustern. Der Restaurator legt die einzelnen Farbschichten auf der originalen Eingangstür frei, damit wir bei der finalen Farbgestaltung der Fassade Rücksicht nehmen können.

Rückbau der nichttragenden Fachwerkwand – Die Eichenstile
finden späteren Wiederverwendung im Bad
Hinter diversen Wandbelägen und -verkleidungen zeigt sich diese Wandgestaltung